Aktuelles

Info Termine
Info anfordern
Kontakt
Über uns

 

Ausstellung "Leporello"

Die Schülerinnen und Schüler der 11a Gestaltung waren zu Beginn des Schuljahres auf einer halbtägigen Exkursion in der Ausstellung „Jugendstil skurril – Carl Strathmann“ des Münchner Stadtmuseums. Die Kunst Carl Strathmanns entzieht sich Kategorisierungen, ist phantastisch und originell. Bekannt wurde er durch seine feine, detailverliebte Gestaltung von Ornamenten.

Muster und Ornamente nach Art des Künstlers wurden während der Exkursion gezeichnet, in der Schule dienten diese Vorlagen zur Erstellung eigener zeichnerischer Kreationen in Form eines Leporellos.

In einem kleinen Begleittext erläutern die Schüler und Schülerinnen im Leporello ihre Inspirationsquellen und gestalterischen Entscheidungen, hier war der individuelle Ausdruck (poetisch, sachlich, spielerisch, philosophisch…) Vorgabe.

 

 

Compliance Management System – Was soll das sein? Wozu braucht man das?

Die Schülerinnen und Schüler unserer Ausbildungsrichtung Internationale Wirtschaft (IW) können diese Fragen nun beantworten.

„Wenn die Mutti früher gesagt hat: ‚Das macht man einfach nicht‘ – das ist dann Non-Compliance.“ (Vitzthum) Mit dieser simplen Formel hat der Compliance-Experte Dr. Stephan A. Vitzthum während seines Unterrichtsbesuchs in der Klasse 11b zunächst verständlich gemacht, was man prinzipiell unter Compliance versteht.

In einem ersten Schritt haben unsere Schülerinnen und Schüler im Gespräch mit Herrn Dr. Vitzthum anhand bekannter Fälle aus Wirtschafts- und Finanzwelt beispielhaft herausgestellt, wann ein Unternehmen sich non-compliant verhalten hat. Im Anschluss konnten durch die Analyse der Konsequenzen von Non-Compliance auf einen Konzern allgemeine Notwendigkeiten für ein Compliance Management System abgeleitet werden. Dr. Stephan Vitzthum zeigte dann in Form eines Kreislaufs auf, wie ein solches System aufgebaut sein muss, um einem Unternehmen „bei der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und regulatorischer Standards sowie der Befolgung weiterer wesentlicher, in der Regel vom Unternehmen gesetzter Richtlinien“ (Vitzthum) behilflich zu sein.

Zum Abschluss gab Herr Vitzthum – aktuell Associate Partner bei Ernst & Young – Einblicke in seinen Berufsalltag und beantwortete unseren IWlern weitere Fragen.

Wir bedanken uns bei Dr. Stephan A. Vitzthum für seinen Besuch und die anschaulichen und abwechslungsreichen Unterrichtsstunden!

 

Benutzeranmeldung

Druckansicht

Dies ist eine für den Druck optimierte Ansicht von https://www.fosgestaltung.de/aktuelles.

Um Papier zu sparen, wurden einige Elemente ausgeblendet, welche in der normalen Ansicht dargestellt werden.